Freitag, 25. März 2016

Spaziergang am Tegeler Fließ

Die Drossel pfeift es vom Baum : 
Der Frühling ist da!
 In den Moorwiesen am Tegeler Fließ sind neue Stege gebaut worden.
Hier wandern wir trockenen Fußes durch ursprüngliche Natur.
Ungefähr zwischen Hermsdorf,Lübars und Glienicke-Nordbahn(Brandenburg)
liegt dieses Naturschutzgebiet.

 Vom Zehntwerderweg kommend,zwischen Hermsdorfer See und Zigeleisee gehen wir erst den
normalen Wanderweg entlang...auch dieser wurde vorbildlich renoviert.
Letztes Jahr  war die "Wassergebundene Decke " nach Regenfällen noch matschig.
Und ab der Abzweigung an der Brücke geht es über den Steg weiter.
 Ziehende Wildgänse...
ein ansitzende Bussard.
Kraniche rasten hier,wenn auch nicht in so großer Zahl wie im Oderbruch .
Der Himmel ist spektakulär und jede Minute anders.
HIER sammelt die Raumfee Himmelsbilder...


 Zum Glück gibt es in Alt-Lübars den alten Dorfkrug.
Kaffee und Kuchen schmeckten und wirkten bei dieser Niesel-Frische doch lebensrettend.
 Urige ländliche Kneipenatmosphäre im denkmalgeschützten Gebäude.

 Auf dem Rückweg sehen wir,dass auch die schon vorhandene Brücke über das Fließ in der Nähe des Strandbades Lübars erneuert ist.Hier hat man,besonders im Sommer,einen herrlichen Blick
in die wasserreiche Natur.Die vielen Vögel zwitscherten heute schon .
Hier sammelt die Rostrose Umwelt-links.

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    der Ausflug hat mir Spaß gemacht - diese Stege sehen wirklich gut aus und all die vielen Vögel, die es im Naturschutzgebiet zu beochachten gibt: Dort gefiele es mir auch!
    Ich finde, dein Posting eignet sich gut zum Verlinken bei A New Life! Hast du Lust? Ab 15.4. gibt es wieder ein neues Linkup!
    Herzliche rostrosige Grüße von der Traude

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag - hier könntest du dich jetzt verlinken: http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/a-new-life-4-leben-ohne-palmol.html

    AntwortenLöschen